Research and Development

ForschungsProgramm

Freie Atemwege und Rheologie

Simeox ist das Ergebnis mehrjähriger Forschung und Entwicklung in Zusammenarbeit mit CNRS und CRCM (Resources and Competences Center for Cystic Fibrosis) Hôpital Nord in Marseille (Frankreich) 1, 2, 3.

Das Forschungsprogramm von PhysioAssist widmet sich der Erforschung von Bronchialsekret und half bei der Entwicklung der im Simeox-Gerät verwendeten Technologie.

1 Lafforgue, Olivier & Bouguerra, Nizar & Poncet, Sébastien & Seyssiecq, Isabelle & Favier, Julien & Elkoun, Saïd. (2017). Thermo-physical properties of synthetic mucus for the study of airway clearance. Journal of Biomedical Materials Research Part A. 105. 3025-3033. 10.1002/jbm.a.36161.

2 Lafforgue, Olivier & Seyssiecq, Isabelle &Poncet, Sébastien & Favier, Julien. (2017). Rheological properties of synthetic mucus for airway clearance. Journal of Biomedical Materials Research Part A. . 10.1002/jbm.a.36251.

3 Lafforgue, Olivier & Poncet, Sébastien & Seyssiecq, Isabelle & Favier, Julien. (2016). Rheological Characterization of Macromolecular Colloidal Gels as Simulant of Bronchial Mucus.

UNSERE Mission

Innovationen zur Verbesserung der Lebensqualität von Atemwegspatienten

Die Veränderung der Sekretrheologie führt bei Erkrankungen mit übermäßigem oder zähem Bronchialsekret zu deutlich freieren Atemwegen.

Fazit des CNRS-Labors M2P2:

Bei der Simulation von respiratorischen Bronchiolen (Generation 20) in einem Röhrchen wurde unter Verwendung von Simeox ein signifikanter Abfall der dynamischen Viskosität des Sekrets festgestellt.